Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Papier nach Corona: Altpapiermangel und mangelndc Qualität

Verfügbarkeit und Qualität des Rohstoffs Altpapier sind die Schlüsselthemen beim INGEDE-Symposium 2022 der Internationalen Forschungsgemeinschaft Deinking-Technik.

Die recycelnde Papierindustrie braucht dringend Rohmaterial – weniger Zeitungen, weniger Werbung aufgrund der Corona-Pandemie und aufgrund der zunehmenden elektronischen Kommunikation führen zu sinkenden Mengen an grafischem Altpapier. Außerdem geht ein zu großer Teil des gesammelten Altpapiers an den Sortieranlagen und damit an den Deinkinganlagen der Papierfabriken vorbei direkt in Richtung Verpackung – hier steigt die Nachfrage aufgrund der „Amazonitis“ immer weiter an.

Aufwändige Verpackungen sind selten nachhaltig, auch wenn sie auf Fasern basieren. Und gerade weiße Fasern sollten dort erhalten bleiben, wo sie die höchste Wertschöpfung erzielen. Auch wenn Sortieren Aufwand bedeutet, ist Sortieren doch notwendig, um weiße Fasern für neue weiße, grafische Papiere, für Hygienepapiere und weiße Topliner verfügbar zu halten – und um ein Downcycling zu verhindern oder zumindest so lange wie möglich hinauszuzögern.

Expert:innen zeigen beim INGEDE-Symposium 2022 Möglichkeiten für ein zukünftiges nachhaltiges Recycling von Rohstoffen auf: Durch die Zertifizierung von Sortieranlagen, um kostspielige Ablehnungen und Verhandlungen zu vermeiden; durch die Zertifizierung von Papier und Druckerzeugnissen für eine optimale Rezyklierbarkeit, und durch die Entwicklung neuer Sortiertechniken, um mehr weiße Fasern für den weißen Kreislauf zu retten. Die Veranstaltung ist derzeit hybrid geplant mit einer Teilnahme in München vor Ort (nach den geltenden Regeln hoffentlich möglich) und einer Online-Teilnahme.

Die Themen und Vorträge finden Sie auf der Ingede-Website!

Diesen Beitrag teilen:

Titel

Nach oben